Die innere Aufgabe des Lebens

Jetzt, da meine großen Lebensfragen – jeder hat da andere – im Kern mehr als erwartet beantwortet sind, ist die Zeit sich wieder mehr dem Äusseren zuzuwenden.

Was bei mir schon immer an erster Stelle stand sind die Fragen nach dem Leben und besondere menschliche Beziehungen –  mir das höchste Gut.

Was nun mehr und mehr aufkommt ist der Wunsch im Aussen zu sortieren, auszumisten und Reichhaltigkeit im Einfachen zu schaffen. Dabei bekommen jetzt Punkte wie:

  • Dinge aussortieren und ausmisten
  • Meine Unterlagen und meine Organisation in Ordnung zu bringen
  • Mir meine häusliche Umgebung neu, einfach, gemütlich und herzlich zu gestalten
  • Mit mir am Herzen liegenden Menschen mich zu treffen und aktiv für ein Zusammenkommen zu sorgen. Und zu wissen wer wirklich mir am Herzen liegt.
  • Meine geliebten Arbeiten wieder mehr in den Fokus zu setzen
  • Reichhaltigkeit in meiner finanziellen Situation zu bekommen
  • ….

Da Aufmerksamkeit und Fokus zwar an sich kein beschränktes Gut ist, aber im familiären Alltag eben doch, sind oft nicht alle Punkte von Bedeutung gleichermassen möglich. Hier gilt es einen Blick darauf zu werfen, was gerade wie von wirklicher Bedeutung ist – was ist mir ganz besonders wichtig.