Angst entsteht fast immer durch unser Denken

Was ist die Quelle fast aller unserer Ängste?

Fast alle unserer Ängste entstehen im Denken oder durch unser Denken. Dabei gibt es das uns bewusste Denken und das uns nicht bewusste unterschwellige Denken.

Die Quelle unserer Ängste hängt fast immer mit der Gewissheit unseres Egos zu scheitern oder zu sterben. Aus Angst entstehen  Situationen die uns wieder Angst machen.

Das freie Bewusstsein – bzw. unser Sein jenseits des Denkens hingegen kennt keine Angst. Wie kommt dass? Unser freies Bewusstsein ist von Bestand, auch über unseren physischen Tod hinaus. Daher ist Angst nicht nötig. In bedrohlichen Situationen entsteht höchstens eine spezifischen, kurz andauernde Furcht.

Daher ist der Weg aus der Angst immer der Weg aus dem Ego hin zu einem normalen Alltags-Ich. Also einem Ich was uns durch sein Denken weiterhilft, aber mit dem wir nicht direkt identifiziert sind.