Lebendigkeit – wichtig(st)er Sinn des Lebens

Viele Menschen stellen sich in Ihrem Leben irgendwann die Frage nach dem Sinn des Lebens.

Wenn wir versuchen diese Frage aus dem Verstand zu beantworten gibt es die, die darauf keine Antwort finden und leicht bis stark frustriert sind. Dann gibt es die, die sagen das Leben hat doch eh keinen Sinn. Und dann gibt es noch die etwas glücklichere Gruppe derjenigen die auf diese Frage zeitweise eine Antwort gefunden haben. Diese Antworten deuten dann in sehr vielen Fällen auf einen Lebenssinn außerhalb von uns hin wie z.B. ein Beruf, eine Partnerschaft, die eigenen Kinder, eine Aufgabe, eine hohe Position ….

Dann gibt es aber eine ganz andere Art der Betrachtung auf den Sinn des Lebens – aus dem freien unkonditionierten BewusstSein heraus und damit einem Hineinspüren in den innersten Kern. Als Antwort erhalten wir dann keine Beschreibung dessen was der Sinn des Lebens ist, sondern ein Erleben der eigenen Lebendigkeit und Freude. Diese Lebendigkeit und Freude wird zu einem klaren Zeichen des Sinn des Lebens – unser Sein an sich.

Was heißt das im Klartext? Wenn wir im freien Bewusstsein die Welt erleben, erfahren und mit unseren Sinnen wahrnehmen, stellt sich ein klares Gefühl dafür ein, mit der dann entstehenden und sich gut anfühlenden Lebendigkeit den Sinn des Lebens gefunden zu haben.

Aus dem Gefühl anhaltender Lebendigkeit erkennen wir dann auch weiter Sinne des Lebens. Fast immer sind es Freunde, Kinder, Partner und die Beziehungen die sich daraus ergeben. Dann gibt es sowas wie eine ganz individuelle Aufgabe eines jeden von uns in der Welt. Dieser kann uns zu einem erfüllenden Beruf führen. Und natürlich kann es noch viele andere Sinne des Lebens geben.

Dieser Blog – eine Quelle zu Themen des Bewusstseins

Lieber Leser,

dieser Blog auf meiner Seite soll Sie zum einen natürlich über meine Themen, Inhalte und Aktivitäten informieren.

Da es mir aber primär darum geht das Thema möglichst breit und weit zu transportieren möchte ich in dem Blog auch auf bereits bestehende und neue andere Quellen verweisen. Es geht mir nicht um die Masse der Hinweise sondern um deren Qualität oder Einzigartigkeit. Die Auswahl kann dabei – wie sollte es auch anders sein – immer nur ganz subjektiv erfolgen.

Anfangen möchte ich mit Verweisen auf Videos die mir persönlich sehr gut gefallen und voller Klarheit und Tiefe sind. Der erste Akteur ist Eckhart Tolle:

Dies ist eine erste Auswahl von frei verfügbaren videos. Weitere werde ich in Kürze online stellen.

 

Freies BewusstSein und grundlegende Ehrlichkeit

Wenn wir wirklich tief im freien BewusstSein verhaftet sind dann ist grundlegende Ehrlichkeit selbstverständlich. Man könnte auch sagen je mehr man sich mit dem Denk-Ich (Ego) identifiziert, umso größer ist die Selbstunehrlichkeit.

Das Ego verträgt es nicht oder nur schwer die Welt so zu nehmen wie diese gerade tatsächlich ist. Es gibt zwei Formen wie die Wahrheit abgändert werden kann. Zum einen das tatsächlich Geschichten erfunden und/oder verdreht werden. Oder aber das die Welt innerlich verdreht wird. Dann sind die anderen Schuld, die Umstände, der Zufall … etc, dass es nicht so läuft wie es laufen sollte.

Dieser Artikel wird nach und nach ergänzt und vervollständigt

Die Freiheit in Uns – Evolution des eigenen Bewusstseins

Ab heute können Sie eine vollwertige Vorabversion in unserem Shop unter www.selbstzeit-medien.de als Ebook (epub) bestellen und downloaden.

Über Autor und Inhalt:

Klaus Grieblinger lebt südlich von München und begleitet seit vielen Jahren Menschen in ihren Findungsprozessen zu Beruf, Erfüllung und emotionaler Freiheit. Mit „Die Freiheit in Uns – Evolution des eigenen BewusstSeins“ schreibt er sowohl über seinen eigenen Weg zum freien unkonditionierten BewusstSein als auch über das Wissen und den Weg dorthin. Es ist ein Buch, das teils bewegt, ausgiebig informiert und Möglichkeiten aufzeigt. Dabei ist die Sprache des Buches so gewählt, das es zugleich prägnant und sehr verständlich geschrieben ist. Die Kombination aus Erzählung der eigenen Geschichte und dem Informationsgehalt eines Grundlagenwerkes eröffnet dem Leser das Thema in besonderer Weise. Das Buch zeigt dem Leser einen unkomplizierten Weg, endlich bei sich anzukommen, Ängste und Sorgen zu verlieren sowie mit Freude, Lebendigkeit und Leichtigkeit das Leben zu leben. Bei der Umsetzung wird man nicht alleingelassen, denn in den letzten beiden Kapiteln geht es ausgiebig um den Umgang mit Hindernissen sowie typischen Fragen und Antworten zum Thema. Begleitend zum Buch steht dem Leser für aktuelle Informationen zum Thema, weitere Fragen, Veranstaltungen und Termine ein Blog unter www.klaus-grieblinger.de zur Verfügung.

 

Inhaltsverzeichnis:

Vorbemerkung zum Buch

  1. Das Thema – Einleitung und Situation
  2. Ein Plädoyer – um Lust zu machen
  3. Meine Geschichte
  4. Wissen – Um was geht es und einiges drum herum
  5. Nutzen – Was haben wir davon
  6. Der Weg – Wie kommen wir dahin
  7. Dranbleiben – Förderliches und Umgang mit Stolpersteinen
  8. Ergänzendes – Was ist sonst noch wichtig?
  9. FAQ – Fragen und Antworten
  10. Mein persönliches Nachwort
  11. Quellen und weiterführende Literatur